Vibrationsplattentest

Welche Vibrationsplatte ist die richtige für dich?

Warum Training mit Vibrationsplatten?

Es ist wissenschaftlich und durch zahlreiche Erfahrungsberichte erwiesen, dass Muskelaufbau-Training auf einer Vibrationsplatte effektiver ist als Training auf festem Boden. Die Muskeln versuchen unwillkürlich, die Vibrationen auszugleichen und den Körper in einer stablilen Lage zu halten. Dadurch werden mehr Muskeln angesprochen im Vergleich zu normalem Training, die Belastung ist intensiver und damit das Training auch effektiver.  (weiterlesen)
 

Vibration ist nicht gleich Vibration

Es gibt verschiedene Arten von Geräten, je nachdem ob die Art der erzeugten Vibration vertikal, 3D (triaxial) oder oszillierend (seitenalternierend) ist. Je nach Art werden verschiedene Muskelgruppen angesprochen (weiterlesen)

Vibrationsplatten mit und ohne Säule

VITALmaxx 07125 Vibrationstrainer
skandika Home Vibration Plate 700
Beide Varianten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile die du kennen solltest, um die für deine Bedürfnisse und Umstände beste Vibrationsplatte zu finden. (weiterlesen)

Vibrationsdämpfung

Speziell wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, solltest du eine Vibrationsplatte kaufen, die entweder durch hochwertige Materialien und/oder durch spezielle Dämpfungssysteme die Vibrationen nicht direkt an den Boden weitergibt. Das kann sonst entweder dazu führen, dass die Vibrationen sich lärmend und für andere Bewohner störend auf das ganze Haus übertragen oder dass die Platte beim Training wandert.

Sollte das nicht möglich sein, besteht die Abhilfe in einer speziellen Dämpfungsmatte, die unter das Gerät gelegt wird und die Vibrationen abfängt. Solche Matten kann man für um die 40 € kaufen.

 

Auf richtige Körperhaltung achten

Die korrekte Körperhaltung ist bei den Übungen ein entscheidender Faktor nicht nur für die Effektivität, sondern auch zur Vermeidung von Schädigungen oder Verletzungen. Das Problem beim Vibrationstraining alleine ist, dass man Fehlhaltungen nicht erkennt. (weiterlesen)